Ihr Warenkorb

Multicopter / Drohnen von DJI

10 Produkte
(1)
Artikelnr. 47845
Bestseller in dieser Warengruppe.
Sofort lieferbar.
UVP* 999,-
956,97 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 44981

DJI Mavic 3

Artikelnr. 44981
Variante:
1.945,21 bis 4.536,81 inkl. MwSt. /

Neue DJI Gimbals: DJI RS3 & RS3 Pro

DJI stellt zwei neue Gimbals vor: DJI RS3 & RS3 Pro Außerdem gibt es ein neues Video-Übertragungs-System namens DJI Transmission

mehr erfahren
Artikelnr. 50746

DJI Mavic 3 Classic

Artikelnr. 50746
Variante:
1.511,60 bis 1.763,70 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 47844

DJI Mini 3 Pro

Artikelnr. 47844
Lieferbar Anfang Februar 2023.
UVP* 829,-
805,71 inkl. MwSt. /

Kostenlose Live-Beratung

Dein individuelles Beratungsgespräch - bequem vom Sofa aus

Artikelnr. 41288

DJI Air 2S

Artikelnr. 41288
Variante:
UVP* 999,- bis 1.299,-
956,97 bis 1.259,50 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 49351

DJI Avata

Artikelnr. 49351
Variante:
583,87 bis 1.441,01 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 51848

DJI Mini 3

Artikelnr. 51848
Variante:
493,11 bis 1.138,49 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 49181
Am Außenlager. Lieferzeit 4-6 Werktage nach Zahlungseingang.
745,21 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 39098

DJI Mini 2

Artikelnr. 39098
Variante:
UVP* 459,- bis 599,-
438,66 bis 573,78 inkl. MwSt. /
Artikelnr. 86060
Dieser Artikel wird exklusiv für Sie bestellt.
2.721,68 inkl. MwSt. /

Drohnen vom Marktführer DJI

"Alle Wege führen nach Rom!", so ist es auch bei DJI. Es führt eigentlich kein Weg an diesem Hersteller vorbei, denn DJIs Technik findet sich auch in vielen Selbstbau FPV Drohnen. DJI hat es geschafft von einem Start-up-Unternehmen zu einem Bigplayer zu werden für Drohnentechnik, aber auch Videozubehör wie die Gimbals & Funkstrecken. Die chinesische Firma wurde 2006 gegründet und starte neben dem Studium von Wang Tao, dem Gründer der Firma Da-Jiang Innovations Science and Technology CO., LTD. 

In der Anfangszeit legte Wang dabei seinen Perfektionismus auf die Entwicklung von Steuermodulen für Drohnen / Multicopter, dabei ging es auch um die Produktion & Herstellung dieser Steuerungsmodule. Doch mit diesen Produkten konnte er noch keinen Durchbruch erreichen, da diese Produkte eher in einer Nische vertreten sind. So weitete er seine Arbeiten aus auf weiteres Zubehör für den Drohnenbau. Sein Anspruch war es, die Größe, den Preis und die Bedienbarkeit der Konkurrenzdrohnen / Quadrokoptern zu übertrumpfen und mit seinen Drohnen zu verbessern. So entstanden die ersten Drohnen der Phantom Reihe im Jahre 2012. Die DJI Phantom wurde bis 2016 weiterentwickelt und bis zur Version der Phantom 4. 

Die DJI Drohnen Modelle in der Geschichte

DJI Phantom

Die Generationen der Phantom brachten immer mehr Verbesserungen, gerade hinsichtlich der Akkulaufzeit und der Steuerungstechnologie. So wurde auch für die Kamera ein Gimbal entwickelt, damit das Bild beim Flug ruhiger ist und weniger Verwacklungen aufweist. So konnte die Phantom auch noch Actioncams tragen. Mit der Phantom 3 kam die erste Aufgliederung in verschiedene Anwendergruppen, welche sich auch noch heute in dem DJI Drohnen Produktsortiment wider findet. Die Phantom 3 verfügte bereits über eine 4K Kamera. In der Phantom 4 fanden sich bereits erste Hindernissensoren wieder und ein erster verbauter Gimbal, welcher in dem Drohnengehäuse verbaut wurde.

Revolutionär bei der Phantom 4 war das OcuSync-Protokoll, welches die Kommunikation der Drohne mit dem Controller wesentlich verbesserte. Nach der Phantom musste ein neuer Schritt gegangen werden, dies kam mit der Inspire und der Mavic Reihe.

DJI Inspire

Die Inspire Reihe sollte sich von Anfang an, an die Profinutzer, sie zielt auf Video und Fernsehproduktionen. Sie ist in der Lage einen 360° Kameraschwenk durchführen kann. Der Sensor der verbauten Kamera ist ein MFT Sensor für mehr Schärfe und Detailgenauigkeit. 

DJI Mavic

Die Mavic brachte im Consumer Markt den finalen Durchbruch, da sie die Phantom in Kompakt geschaffen hatten. Die Mavic kombiniert nun alles: Kompaktheit, eine hohe Reichweite, mit einer stabilen Funkverbindung, als auch einer langen Akkulaufzeit und ein sicheres / stabiles Flugverhalten bietet. Mit der Mavic 2 kam dann die erste Hasselblad Kamera in die Drohnen. Sie verfügt je nach Ausführung auch über einen optischen Zoom. 

DJI FPV

Drohnen fliegen als Sport und für actionreiche Videoaufnahmen. FPV Drohnen werden über eine VR Brille gesteuert und dabei ist der Pilot an Board der Drohne über eine Funkverbindung verbunden. Er fliegt die Drohne in der Egoperspektive (Firstperson). Hier bietet DJI mittlerweile in der Drittenversion ein Kamera & Funksystemkombination an, die DJI 03 Air Unit bietet eine Bildqualität, die mit einer Actioncam mithalten kann und zu dem ein hochauflösendes Bild auf die VR-Brille sendet.

Angekommen beim Endverbraucher mit der DJI Mini Reihe

Aus der Maviv wurde die Mini geboren! Durch rechtliche Anpassungen wie der EU-Drohnenverordnung und dem EU-Kompetenznachweis, die Mini-Serie ist mit ihren 249g unter dieser gesetzlichen Regelung und bedarf lediglich einer Betreiberregistrierung. Die Mini 2 und inzwischen auch die 3 haben den Hobbypiloten erreicht.

DJI und die schwedische Firma Hasselblad

Mit dem Durchbruch der Drohnen wuchsen indessen auch die Möglichkeiten der Unternehmensentscheidungen und kaufte DJI 2017 auch die schwedische Marke Hasselblad auf, welche dann eine wesentliche Rolle in der Entwicklung der Kameratechnologie für DJI die Drohnen spielt. Hasselblad war seit jeher ein Name für hochwertige Mittelformatkameras nun unter DJI finden die Kameras auch in vielen anderen Bereichen einen Einsatz. Spannend bleibt es zu sehen, ob ein Mittelformatsensor in eine DJI Drohne Einzug halten wird.

Wieso erfreut sich DJI so einer Beliebtheit

Die Drohnen von DJI sind durch verschiedenste Gründe aus dem Markt nicht mehr wegzudenken. Wir wollen dir natürlich einige der Gründe dafür nennen:

Bedienbarkeit

Einfache Steuerung mit der Fernbedienung entweder mit einem eingebauten und sehr gut auflösenden und verarbeiteten Display oder der einfachen Wartung der Drohnen.

Flugzeit

DJI setzt mit ihrer Flugzeit hohe Maßstäbe und Flugzeiten von 30min sind durchaus möglich und bieten dabei innovative Lösungen für den Transport der Akkus durch Ladestationen mit Akkuaufnahme. 

Software

Die DJI Fly App unterstützt dich als Piloten mit vorgefertigten Einstellungen, welche deine Drohne abfliegt und hilft dir professionelle Drohnenflüge ohne Vorkenntnisse einzufangen.

Sicherheit

Drohnen von DJI verfügen mittlerweile über wirkungsvolle Sensoren, welche verhindern, dass die Drohne kollidiert. Hier ist aber zu beachten, in welche Richtung die Sensoren ausgerichtet sind und das man ggf. in manche Richtungen keine Sicherheit hat. Sollte die Drohne doch einmal crashen, lässt sich diese dank GPS relativ einfach wieder finden und starten nicht in Flugverbotszonen, so bist du auf der sicheren Seite. Ein weiteres Feature ist die Rückflugfunktion (Return to Home) bei niedrigem Akkustand.

Qualität

Eine Drohne ist kein einfaches Spielzeug, viel mehr ist es ein Hightech Instrument, mit dem man sich durch die Luft bewegt. DJI bietet eine sehr gute Qualität, egal ob es um Spaltmaße oder allgemeine Verarbeitung geht. Die Drohnen und sonstige Produkte setzen eine sehr hohe Messlatte

Umfangreiches Sortiment

Egal für welchen User, DJI bietet hier eine Drohne, die den Anforderungen gerecht werden will und die ihresgleichen sucht. Man kann hier gespannt bleiben, was DJI in den nächsten Jahren noch auf den Markt bringen wird.